Notruf : 112

Sind in der Umgebungsluft giftige Gase vorhanden und die Art / oder die Konzentration der Atemgifte unbekannt, wird umluftunabhängiger Atemschutz angewendet. Hierzu setzen wir Pressluftatmer ein. Bei diesem Gerät wird die Atemluft in einer Flasche mitgeführt.

Jedoch ist die Zeit begrenzt und eine Flasche mit 300 bar Atemluft reicht je nach Träger und Leistungsfähigkeit 20-45 Minuten. Bei einem Restdruck von ca. 50-60 bar (welches man auch auf dem Manometer ablesen kann) ertönt ein Pfeifton das den Träger warnt, das er nicht mehr genügend Atemluft zur Verfügung hat und somit den Rückweg anzutreten hat.

Smartphone App

Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
Datum : 22.02.2018
23
24
25
26
27
28